Änderungen bei den Überwachungsberichten

Ab sofort werden wir eine neue Form des Berichtes verwenden, der nur zwei Seiten umfasst. Die erste Seite bleibt nahezu unverändert, danach folgt eine Seite, die auflistet, ob alle Anforderungen erfüllt werden und in welchen Punkten Handlungsbedarf aufgrund von Abweichungen besteht. Dabei werden wir alle Punkte mit der Farbkennung grün, gelb, rot, einfach erkennbar hervorheben.

Diese Seite zwei werden wir bereits am Ende des Überwachungsbesuches dem leitenden Mitarbeiter vor Ort zukommen lassen. Soweit technisch möglich werden wir sie vor Ort als e-mail versenden, hilfsweise auf einem Datenstick zur Verfügung stellen. Damit wird ohne Zeitverlust dokumentiert, ob und in welcher Frist Abweichungen behoben werden müssen oder ob der Bericht positiv ausfällt. Die Bewertung der Materialprüfungen erfolgt wie bisher auch auf der ersten Berichtsseite, die per Post zusammen mit Seite zwei und den Prüfzeugnissen versendet wird. Die bisherigen Langversionen der Überwachungsberichte werden wir vor Ort weiter als Checkliste für unsere interne Dokumentation verwenden.